Lehrgänge

Modulare Grundlagenausbildung:

Die modulare Grundlagenausbildung vermittelt die Grundkenntnisse des Feuerwehrdienstes. Neben dem theoretischen Hintergrundwissen steht vor allem die praktische Ausbildung im Vordergrund. Schwerpunkte der Ausbildung bilden dabei die Themen Geräte und Ausrüstungen, Verbrennungslehre, Löschmittel, Vorschriften und Rechtsgrundlagen.

Sprechfunker-Lehrgang:

Der Sprechfunker-Lehrgang ist die Voraussetzung zur aktiven Teilnahme am Funkverkehr der Feuerwehren. Schwerpunkte des Lehrganges sind: Physikalische und technische Grundlagen, Gerätekunde, Kartenkunde, Sprechfunkdienstvorschriften und Sprechfunkübungen. Für viele weiterführende Lehrgänge ist ein Sprechfunkausbildung Grundvoraussetzung.

Atemschutzgeräteträger-Lehrgang:

Um sich bei einem Brand vor dem giftigen Rauch zu schützen, tragen Feuerwehrleute bei der Brandbekämpfung Atemschutz. Aufgrund der hohen körperlichen Belastung ist die Voraussetzung für den Atemschutzgeräteträger-Lehrgang die Tauglichkeitsuntersuchung nach dem Arbeitsmedizinischen Grundsatz 26/Gruppe 3, kurz G26/3. In der Ausbildung überwiegt der praktische Teil, wo der Umgang mit dem Atemschutzgerät auch in Extremsituationen trainiert werden soll. Die praktische Abschlussprüfung findet daher in der Atemschutzstrecke statt, die dazu verdunkelt und auf ca. 60 °C aufgeheizt wird. Nach erfolgreichem Lehrgangsabschluss muss jeder Atemschutzgeräteträger einen jährlichen Leistungsnachweis erbringen. Zudem muss die G26/3 – Untersuchung in der Regel alle drei Jahre wiederholt werden.

Maschinisten-Lehrgang:

Der Maschinisten-Lehrgang vertieft die technischen Kenntnisse der Feuerwehrangehörigen. Der Lehrgangsteilnehmer soll nach der Ausbildung in der Lage sein, eigenständig Geräte wie Stromerzeuger und Pumpe richtig zu bedienen sowie Störungen zu erkennen und gegebenenfalls selbst zu beseitigen.

Motorsägen-Lehrgang:

In dem dreitägigen Lehrgang lernen die Teilnehmer den richtigen und sicheren Umgang mit der Motorsäge und deren Wartung. Neben der grundlegenden Handhabung gehören auch praktische Übungen wie das Sägen von unter Spannung stehendem Holz zu den Lerninhalten.