Düngemittel brennt in Lagerhalle

Datum: 23. September 2020 
Alarmzeit: 14:15 Uhr 
Dauer: 7 Stunden 45 Minuten 
Art: Gefahrgut 
Einsatzort: Im Osterkrug, Verden 
Fahrzeuge: ELW 2 (80-12-1), GW Mess (81-70-1), SGW (80-64-1) 
Weitere Kräfte: DRK, Polizei, Stadtfeuerwehr Verden, THW 


Einsatzbericht:

Um ca. 14:15 Uhr kam es in einer Landwirtschaftlichen Halle an der L171 in Richtung Kirchlinteln zu einem Brand, bei dem rund 10 Tonnen Düngemittel vom Feuer betroffen waren. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr, konnte eine weitere Ausbreitung auf die komplette Halle verhindert werden.

Da durch die Verbrennung von Düngemittel gefährliche Schwefelgase entstehen, welche nicht nur über die Atemwege, sondern auch über die Haut aufgenommen werden können, mussten die Einsatzkräfte teils mit speziellen Chemikalienschutzanzügen in die Halle vorgehen. Die umliegende Bevölkerung wurde durch den Rundfunk gebeten, sämtliche Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Das Düngemittel wurde mithilfe von zwei Radladern auseinandergezogen und im Anschluss mit Sand bedeckt, um den Brandherd zu ersticken. Auf das Ablöschen mit Wasser wurde verzichtet, damit keine Schadstoffe in das Grundwasser gelangen konnten.

Bei dem Einsatz waren ca. 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und Polizei im Einsatz. Mehrere Einsatzkräfte wurden bei den Einsatzmaßnahmen verletzt und mussten durch den Rettungsdienst versorgt werden. Für die Dauer des Einsatzes musste die Landstraße 171 komplett gesperrt werden. Gegen 22 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.