Nächtlicher Gebäudebrand in Riede

Datum: 3. April 2021 um 3:16
Dauer: 3 Stunden 14 Minuten
Einsatzart: Großbrand
Einsatzort: Riede
Mannschaftsstärke: 2
Fahrzeuge: ELW 2 (80-12-1), SGW (80-64-1)
Weitere Kräfte: DRK, Gemeindefeuerwehr Thedinghausen, Polizei, Rettungsdienst, Stadtfeuerwehr Achim, THW


Einsatzbericht:

Am frühen Ostersamstag gegen drei Uhr wurde der Einsatzleitstelle ein Dachstuhlbrand in der Thedinghauser Straße in Riede gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte das Dach des aktuell unbewohnten Hauses bereits in voller Ausdehnung. Der Großbrand wurde mit insgesamt neun Strahlrohren bekämpft, auch von der Drehleiter der Feuerwehr Achim. Neben den Löscharbeiten am Brandobjekt selbst wurden eine angebaute Scheune und ein Nachbarhaus vor den Flammen, bzw. vor Funkenflug geschützt. Der Totalverlust des Hauses selbst war leider nicht mehr zu verhindern. Um 4:40 Uhr war das Feuer soweit unter Kontrolle, dass man sich auf Nachlöscharbeiten beschränken konnte. Baufachberater des THW untersuchten die Statik des Gebäudes und der Energieversorger kappte sicherheitshalber die Strom- und Gaszufuhr zum Gebäude. 

Eine besondere Gefahr für die Einsatzkräfte ging vom Dach des Hauses aus, dass mit sogenannten Faserzementplatten gedeckt war.  Aus diesem Grund wurde Mithilfe des DRK wurde eine Station aufgebaut, an der die eingesetzten Kräfte sich ihrer kontaminierten Einsatzkleidung entledigen konnten. Gegen 5:30 Uhr konnten die ersten Kräfte wieder abrücken.

Insgesamt waren knapp 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, DRK und THW vor Ort. Die Polizei leitete die Ermittlungen zur Brandursache ein.