Großbrand in Achim zerstört Wohnhaus

Datum: 2. März 2020 
Alarmzeit: 16:13 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten 
Art: Großbrand 
Einsatzort: Achim 
Fahrzeuge: ELW 2 (80-12-1), SGW (80-64-1) 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst, Stadtfeuerwehr Achim 


Einsatzbericht:

Am heutigen Montag Nachmittag wurde die Feuerwehr in Achim zu einem Brand „F3“ alarmiert. Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Achim wurde eine Wohnung des Hauses durch ein Feuer völlig zerstört. Das Feuer erfasste nach der Küche auch den Rest des Erdgeschosses und breitete sich bis in den Dachstuhl des Gebäudeteils aus. Die eingesetzten Kräfte der Ortsfeuerwehren Achim, Baden und Embsen bekämpften das Feuer unter Atemschutz von innen und außen. Außerdem wurde erfolgreich eine Riegelstellung errichtet, um den vorderen Teil des Hauses vor den Flammen zu schützen. Das Dach wurde teilweise mit Kettensägen geöffnet, damit die Glutnester erreicht werden konnten. Die Bewohner retteten sich unverletzt aus dem Haus, erlitten aber einen Schock. Dank des tatkräftigen Einsatzes der insgesamt 52 Feuerwehrkräfte konnte die Einsatzleitung nach knapp zwei Stunden „Feuer aus“ vermelden. Das Haus ist zurzeit unbewohnbar. Der Sachschaden beträgt laut Polizei mehrere 10.000 Euro.