Erneut Gebäudebrand in Achim

Datum: 18. Januar 2020 
Alarmzeit: 2:16 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 45 Minuten 
Art: Großbrand 
Einsatzort: Achim-Baden 
Fahrzeuge: ELW 2 (80-12-1), GW Mess (81-70-1), SGW (80-64-1) 
Weitere Kräfte: Ortswehr Achim-Baden, Polizei, Rettungsdienst, SEG DRK, Stadtfeuerwehr Achim 


Einsatzbericht:

Bereits zum dritten Mal im noch jungen Jahr gab es in Achim ein größeres Feuer. In der Bahnhofstraße im Ortsteil Baden kam es am 18.01.2020 aus noch ungeklärter Ursache zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand, bei dem eine Person verletzt wurde. Um 2:16 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Achim-Baden und Achim mit dem Stichwort „F3, Feuer in Wohnzimmer“ alarmiert. Beim Eintreffen brannte es bereits lichterloh aus mehreren Fenstern im Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses. Sofort wurde ein Trupp zur Brandbekämpfung in die Wohnung geschickt, während ein weiterer Trupp über die Drehleiter von außen mit den Löscharbeiten begann. Weitere Kameraden kümmerten sich um Evakuierung der insgesamt 14 Bewohner. Der Bewohner der Brandwohnung bemerkte das Feuer und warnte seine Nachbarn. Danach kehrte der 19jährige  aus unbekannten Gründen in die Wohnung zurück. Weil sein Fluchtweg durch Flammen versperrt wurde, rettete er sich mit einem Sprung vom Balkon vor dem Feuer und kam verletzt ins Krankenhaus. Die weiteren Personen wurden im nahen Badener Gerätehaus betreut. Nach einer Stunde war das Feuer gelöscht und zwei weitere Trupps übernahmen die Nachlöscharbeiten. Mehrere Wohnungen sind unbewohnbar geworden, die betroffene Wohnung wurde von der Polizei zur Ursachenforschung beschlagnahmt. Neben der Feuerwehr waren die Polizei, der Rettungsdienst und die SEG des DRK aus Ottersberg im Einsatz. Die Verwaltung der Stadt Achim kümmerte sich noch in der Nacht um Unterkünfte für die Hausbewohner.